Schnuppertag: „Stimme und Persönlichkeit“

In diesem Workshop erarbeite ich mit Ihnen ein individuelles Trainingsprogramm für Ihre Stimme.

Menschen, die ihre Stimme klangvoll, bewusst und authentisch einsetzen, sind präsenter und verfügen über eine grosse persönliche Ausstrahlung.

Der Workshop ist ein aktives Tagesseminar. Sie trainieren ihre Präsenz und Ihre Stimme mit vielen praktischen Übungen:

  • Atmung

  • Artikulation

  • Haltung

  • deutliche Aussprache

  • Stimmmelodie

  • Gestaltung eines Textes

  • Stimmbelastbarkeit

  • Bewältigung von stimmlichen Stresssituationen

Der Workshop richtet sich an Vielsprecher wie Sänger, Schauspieler oder Lehrer, Menschen, die mit ihrer Stimme im Berufsalltag überzeugen müssen.

 

Mehr Information

„Someone who inspires you“

Today Charlotte Whittle, Dramatic Soprano, who has studied with me for the last couple of years and who is now starting her first steps into a career, tells you about her experience as a singing student. The stage is yours Charlotte!

„I remember the first day I met Vera. Walking through the doors of her studio and singing Contessa’s aria „Porgi Amor.“ I was nervous and did not know what to expect, my throat was tight and I had no breath support whatsoever, when she finally looked at me and said: „Charlotte, you are not a Lyric Soprano, you are a Dramatic Soprano.“ These words I will never forget. I cried with relief knowing I had finally found a teacher, besides my musical coach George Gordon, who knew what my real voice type is. So how did I get from that point to present day? Well, at home in Scotland I took on three jobs to enable me to come to Zürich every month (you can imagine I was exhausted, but this lifestlye is not uncommon for a Musician when you want to achieve your dreams.) I worked and studied at home, preparing for my monthly Swiss trips, and when I arrived in Zürich I stayed at the cheapest BnB and ate the smallest meals, all so I could afford more coachings, voice lessons and German lessons. I have worked so intensively with Vera over these years with her fabulous team of coaches at the Institute Stimmkunst to sculpt my voice into it’s fullest potential. It has taken a lot of work and dedication from both sides and I really honour the process I went through to get me to the point now in my life in which I am being offered jobs. It feels incredible to be able to fly into these singing jobs with a freedom that comes with the vocal technique that Vera teaches, and also with the knowing that I am singing with the whole of me – body and soul aligned – and that I can trust this. After all the ups and downs, struggles and rollercoaster ride of my past years of singing without proper technique in the wrong vocal Fach, and all the hard work it took to get here, I’m so happy to be at the point where I’m able to sing roles like Sieglinde, Elisabeth, Leonora etc. In those times of working three jobs, it was my faith that kept me going and strong belief that I’m meant to sing in this life, and I simply cannot do anything else – life wouldn’t make sense. Thankfully all this hard work paid off and this summer I’m excited to be performing with the Director of Music for Dundee University a variety of Art Songs and with Phil Jupitus at the Largo Arts Festival. I’m grateful to be returning to the Byre Theatre, and later this year singing Mozart’s Donna Elvira and Elettra with orchestra 
To all you young singers out there, be brave enough to follow your heart and listen to your voice. Find what feels good, but mostly work your little socks off! Life will reward you ❤️

Photo: Charlotte Whittle as Sieglinde (Die Walküre) in the Institut Stimmkunst June Concert 2019

Dramatic Mezzo-Soprano Marina Posa, Australia tells about her benefits from working with Institut StimmKunst

Photos Konzert nach Masterclass 2019-06-15

 

Sei stolz auf deine Leistungen!

Das Geheimnis, wie man aufsteigt und strahlt👑
Liebe Sängerinnen und Sänger,

GLÜCKWUNSCH

Dein Semester an deiner Musikakademie oder in der Theatersaison neigt sich dem Ende zu. Du hast es geschafft! Du solltest stolz auf all deine Leistungen sein. Bravo 👏 An dieser Stelle denkst du vielleicht darüber nach, was das absolut Beste ist, was du für deinen nächsten Schritt in Richtung Gesangskarriere tun kannst, um im Herbst zum Vorsingen bereit zu sein und in deinen zukünftigen Engagements im Opernhaus zu glänzen? Nach deinem großen Jahr empfehle ich dir, dich eine Woche oder zehn Tage auszuruhen, um deine Arien, deine Denkweise und deine Nerven usw. vorzubereiten. Sobald diese Standbeine vorhanden sind, wirst du frisch und voller Spannung für deinen nächsten Schritt sein!
Ich möchte jeden von euch auch ermutigen, einen Lehrer zu finden, mit dem ihr euch in der Kommunikation mit ihm leicht zurechtfindet und von ihm akzeptiert werdet. Jemand, der dich gesund führen kann.
Ich erinnere mich, dass es eine Weile gedauert hat, bis ich die verschiedenen Optionen durchgesehen hatte, um die richtigen Instruktoren und Kurse zu finden, die mich und meine speziellen Bedürfnisse unterstützen würden.
Einatmen, ausatmen…..🧘🏻♀

Frag dich ganz ehrlich:
Brauche ich ein paar Einzelstunden?
Möchte ich an einem Sommerworkshop oder Meisterkurs teilnehmen?
Fühle ich mich gut in einer öffentlichen Meisterklasse oder in einer abgegrenzten?

Bitte nimm dir Zeit, über diese Themen nachzudenken, um dich bei deinen nächsten Schritten zu unterstützen.
DU bist der Kapitän deines Gesangsweges.
🌟🌟🌟
Ich liebe es zu beobachten, wie meine Schüler in den Gesangsstunden und Meisterkursen, die ich gebe, wachsen. Ich gebe Meisterkurse und Workshops, die nicht öffentlich zugänglich sind, weil ich der festen Überzeugung bin, dass es einfacher ist, bestimmte Themen in einer geschützten Umgebung zu lösen. Wenn du neugierig bist, wie ich arbeite, schaue auf meiner Website nach, was in meinem Studio vor sich geht:

www.stimmkunst.ch

🌟🌟🌟

FRAGEZEIT
Ich schreibe meine wöchentlichen Nuggets jetzt seit zwei Jahren. Ich habe damit angefangen, weil ich euch allen ein Geschenk machen, meine Leidenschaft für das Singen zeigen und jungen Sängern helfen wollte. Ich hoffe, du magst meine Nuggets und nimmst alles, was du von ihnen brauchst. Heute ist also unser gemeinsamer Jahrestag! 🥳

Zu unserem besonderen “ Weekly Nugget “ Jubiläum möchte ich heute eine Fragestunde für euch alle machen. Wenn du also Fragen zu Gesang oder Performance-Problemen hast, kannst du dich gerne hier äussern oder mir noch heute Nachmittag schicken. Ich würde mich freuen, von dir zu hören!

Herzliche Grüsse von Herzen,
Vera

*Foto mit Charlotte Whittle und Aaron Sands bei der Probe von Die Walküre. Hier geht es darum, wie Kollegen sich gegenseitig beim Singen auf der Bühne unterstützen können.

UNLOCKING POTENTIAL, HOW TO FIND IT!

Dear beautiful singers,
 
In my teaching and performance experience I have always met singers who are searching for someone to unlock their true potential and develop their talents.
 
Unfortunately the good teachers are very few. I am sadly often dealing with singers who are at a very low point and this is where vocal rehabilitation is required.
 
Picking the singer up, rebuilding their technique, self-esteem with a practical, nurturing and honest approach.
 
Vocal rehabilitation and unlocking potential requires patience, discipline and the passion to continue every day rebuilding.
 
I always manage to have a positive result with these cases. Often the technical problems are related to singing in the wrong vocal fach. With time the voice cannot carry this big pressure and sooner or later there is a vocal collapse.
 
In my masterclasses this week, there has been a huge improvement from all my students. Unlocking potential, growing stage presence and vocal technique. It brings me so much joy and satisfaction as a teacher to see this happening.
 
Each singer holds a precious gift inside of them waiting to share it with a future public. These gifts are opening in my masterclasses and I am so excited and happy to see my students singing at the gala concert tomorrow night at Reformierte Kirche in shining their light for everyone.
 
Lesson for all, there is always someone to unlock your potential, have the courage to fight to find it in a loving, nurturing environment. Teachers who verbally abuse you will not help bring it out.
 
I encourage you all to take the courage and confront whatever it is holding you back. Don’t forget:
 
“Remember in the middle of difficulty lies opportunity.”
 
I know with the right tools you can overcome anything!
 
Wishing you all the best from my heart,
Vera

Confusion of the term „Singing in the Mask“

Hello beautiful Singers,
I am sure we all have heard the term „singing in the Mask.“ I think that this expression causes a lot of confusion. Right?

So what does it mean? Below is a short overview of what’s happening…

…When you have an excellent „Stimmsitz“ it means you have learned, after a healthy onset, to direct the sound up and behind the uvular. You can feel after mastering a healthy vocal technique that your sound travels free through the nasopharynx and into the head resonance chambers. There you feel vibrations in your face. All this happens on the breath support.

Fazit: Singing in the mask is the result of an excellent vocal onset, where the sound can travel free and easy through all resonance chambers, and as a result you feel it also vibrating in the mask. When you listen for example to Birgit Nilsson „Dich teure Halle“ or to Hans Hotter „Ständchen“ you can hear this free ringing and floating sound.

I wish you all the best on your path to find your free ringing and floating sound. Musical magic then happens to you and your audience.

All the Best
Vera
Dramatic soprano, voice teacher and founder of International Institut Stimmkunst/Zürich

„Sing Fresh and Focused“

Many of you have asked me what my daily routine looks like that has kept  voice so fresh and young even after my long stage career in the heavy dramatic Fach. So I write some aspects down for you:

1) Every morning instead of connecting with the world outside I first connect with myself within. My routine is a 15 min meditation, which I’ve been doing for years and years. It is my routine to connect with my inner self. I find peace and concentration doing so. (It is so important for a singer that you are able to concentrate.)

2) For 25 years I have been vocalising my voice in a very healthy and smooth way. I do this in the morning for 25 min and then I work on repertoire. Again it is also a wonderful tool to stay in good vocal shape by having a routine in warming up the voice.

3) I have a very healthy food plan, which is also vital!

In the afternoon I teach vocal technique as well as coaching singers in my mentorship program at my Institut Stimmkunst. I have choosen a joyful and nurturing life, where I am able to nurture with wisdom and passion not only in my life, but lives of so many professional singers and voice students.

Sometimes professional singers are entering my studio when they have free time between engagements to study a part or to take care of their voices after singing a heavy part. This is sometimes a difficult time for you singers. I want to encourage you to focus on what you have already achieved in your singing career.
In times which were demanding in my singing career on stage, for example singing Elizabeth and Venus in the same Tannhäuser production, I was so grateful that I have had the honor and the opportunity to fulfill my life dream day by day: TO BE ON STAGE AND SINGING.

My advice is to train your voice, your body, your mind and soul. You are the leader of your Kingdom or Queendom.

Wishing you all the Best
Vera
Dramatic soprano and Voice Teacher
Institut Stimmkunst/Zürich
www.stimmkunst.ch

Weekly Nugget: Wie studiere ich eine dramatische Rolle ein?

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

das Wichtigste zuerst:

Du brauchst Zeit, um in die Partitur einzutauchen und sie in dein System zu bekommen, denn der erste Schritt für junge dramatische Sänger ist es, in der kompletten technischen Kontrolle über ihre Stimme und ihren Körper zu arbeiten.

Der zweite Schritt ist, die Musik und Orchestrierung zu erforschen und so zu singen, dass man nicht von diesem riesigen, unglaublichen Orchesterklang mitgerissen wird. Deine Stimme muss immer mühelos über das Orchester schweben. Um dieses dramatische Repertoire zu singen, braucht man viel körperliche Ausdauer und Konzentration.

Letzte Woche studierte eine Sopranistin bei mir die Rolle der Lady Macbeth Verdi. Da ich diese Rolle selbst in vielen Auftritten gesungen habe, weiss ich, wie anspruchsvoll diese Rolle in jeder Hinsicht ist. Wenn Lady Macbeth mit „Vieni affretta“ und der Cabaletta die Bühne betritt, muss sie als Sängerin ihren Charakter etablieren, denn wie bei allen dramatischen Repertoires ist das Singen aller Noten erst der Anfang der Reise in den wunderbaren Arbeitsprozess der Rollenerarbeitung.

Geniesse die Musik 🎶.

Aus meiner Karriere und Erfahrung mit diesem schweren Repertoire würde ich vorschlagen, mindestens 6 Monate für das Erlernen einer dramatischen Rolle zu planen. Denn ich weiss, dass Sänger manchmal in letzter Minute ein Angebot erhalten. Das ist eine schwierige Situation. Mein Vorschlag: Sehen deinen Stimmlehrer und einen Coach, dem du vertraust, und frage, ob du es schaffen könntest, dieses Stück in ein paar Wochen zu lernen. In all den Wochen, in denen du nicht in einem Vertrag bist, ist es die bessere Wahl,  Opernrollen deines Gesangsfachs zu lernen und die Musik zu geniessen, anstatt frustriert herumzusitzen. Dein langfristiges Ziel bei jedem dramatischen Stück sollte sein, dass du es fast perfekt singen kannst und die Musik wie deinen Herzschlag kennst.

Grund: Ein weiteres langfristiges Ziel ist es, eine starke Persönlichkeit auf der Bühne zu entwickeln. Dann bist du ausdrucksstark und und und und…

Ich betone immer, dass es wichtig ist, genügend Erfahrung zu haben, bevor man diese grossen dramatischen Rollen angeht, und einen Gesangslehrer und Musikcoach zu haben, der mit dir arbeitet, von dem du unterstützt und genährt wirst.

Herzlich

Vera Wenkert

Anforderungen an eine/n Sänger/in

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Wir hören heute so oft das schöne Modewort Work-Life-Balance. Hmmm!

Das Leben eines Sängers findet immer um Haaresbreite neben dem gewöhnlichen Tagesablauf statt, entweder ist man in einer  Opernproduktion, probt und hat Vorstellungen. Oder man ist umtriebig damit beschäftigt, ein Engagement an Land zu ziehen. 

Eines ist sicher, ein/e Sänger/in schwimmt die meiste Zeit des Lebens nicht in einem ruhigen Fahrwasser. Die Arbeitszeiten am Opernhaus sind wenig familienfreundlich etc. und auch die Pflege von Freundschaften ausserhalb des Opernbetriebes ist schwierig.

Nur wenige Sänger/innen sind heutzutage noch bereit, das Leben nur der Stimme zu widmen. Die / der moderne, junge Sänger/in möchte häufig beides: Karriere und ein erfreuliches Sozialleben. Aus meiner Erfahrung in meinen Mentorship-Programm für Sänger/innen werde ich häufig mit diesem Brennpunkt konfrontiert: Wie wird mein Leben rund?

Natürlich gibt es da kein allgemein gültiges Patentrezept. Hier sind aber ein paar wichtige Punkte, mit denen du dich auseinander setzen solltest. Es hilft, Reflexionen darüber aufzuschreiben und einige Zeit damit „schwanger „ zu gehen:

  • Besitze ich das Talent und die Ausbildung meiner Begabungen, um in dem Beruf zu reüssieren?
  • Was sind die Wünsche, die ich in meinem Leben anstrebe und verwirklichen möchte?
  • Passt dort eine Sängerkarriere hinein?
  • Bin ich bereit und diszipliniert genug, aus eigenem Antrieb heraus diesen Sängeralltag zu bewerkstelligen?
  • Habe ich die innere Stärke, auch mit Durststrecken und Niederlagen so umzugehen, dass ich nicht in einer Depression lande?
  • Habe ich Familie, Freunde oder einen Partner, die mich unterstützen?

Dies sind die ersten wichtigen Anregungen zur individuellen inneren Auseinandersetzung.

Aus meiner Praxis weiss ich, dass du damit schon ein grosses Stück in die Klarheit kommst.

Alles Gute und

In Bocca al lupo

Vera Wenkert

🌟 Wie ein erfolgreicher Sänger seine Zeit nützt🌟

Masterclass

🌟Weekly  Nugget🌟

Ich bin so begeistert, meine brandneue Website anzukündigen! Hier findest du alles, was du über das Institut Stimmkunst wissen musst, sowie viele Meisterkurse, die in nächster Zeit stattfinden werden. Auf Wunsch kannst du dich sogar für meine Weekly Nuggets anmelden oder direkt zu meiner professionellen FB-Seite „Institut Stimmkunst“ gehen, von der aus die Weekly Nuggets ab nächster Woche vorgestellt werden.

Events

„Werkzeuge, um ein erfolgreicher Sänger zu werden“.

Wir alle wissen, dass es im Leben eines Sängers super beschäftigte Zeiten gibt und Zeiten, in denen in der Außenwelt nichts für uns zu geschehen scheint. Dies ist jedoch eine sehr wertvolle Zeit!
Dies ist der perfekte Zeitpunkt, um (in ruhiger, geduldiger Stimmung) die professionellen Aufnahmen oder Videos zu machen, die du für deine Werbung benötigst.
Das ist der Jackpot: Du bist der Gewinner, weil du dich selbst organisiert hast, und du bist bereits auf das Vorsingen vorbereitet.
Gut gemacht!

Herzlich
Vera

Premiere meiner neuen Website: www.stimmkunst.ch

Liebe Sängerinnen und Sänger,
ich weiss genau, wie allein man sich manchmal fühlt, wenn man eine besondere Stimme besitzt und den Wunsch hat, diese Stimme zu einer Opern- oder Konzertstimme ausbilden zu lassen, und wie verzweifelt man nach Lehrern oder einem Ort sucht, an dem man gesehen und gehört wird. Ein Ort, an dem du deine Stimme technisch aufbauen und auch an Repertoire und Rollen mit Profis arbeiten kannst, die sie selbst auf die Opernbühne gebracht haben.
In den letzten Monaten habe ich mit meinem Team von Pianisten des Opernhauses Zürich Brainstorming betrieben. Wir haben uns intensiv mit den Anforderungen des professionellen Sängerlebens sowie mit eurem Feedback als Antwort auf meine Weekly Nuggets beschäftigt.

Die Meisterkurse und Workshops am Internationalen Institut Stimmkunst haben wir noch spezifischer auf eure Bedürfnisse und Entwicklungsstand zugeschnitten, so dass jeder, vom Anfänger bis zum professionellen Sänger, mit unserem Know-how und unserer Hilfe sein eigenes Potenzial entfalten kann. Ich freue mich, euch mitteilen zu können, dass ihr diese Informationen ab sofort auf meiner NEUEN Website abrufen könnt: www.stimmkunst.ch. Hier könnt ihr auch meine bisher KOSTENLOSEN Weekly Nuggets abonnieren, in dem ihr aus meiner 30-jährigen Bühnenerfahrung und Lehrtätigkeit einen Einblick in die Opernwelt erhaltet:

Herzlich, In bocca al lupo!

Vera Wenkert

Die Freude am Singen

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Sänger sind oft an Gesangsunterricht interessiert und fragen mich, ob sie bei einer Gesangsstunde eines Gesangsstudenten zuhören können. Aus verschiedenen Gründen biete ich dies nicht an. Eine Gesangsstunde ist für mich eine sehr persönliche und intensive Arbeit. Ich lege grossen Wert auf Achtsamkeit in meinem Institut und diese Einstellung möchte ich schützen. Ich würde dir aber gerne helfen und dir die Möglichkeit geben, mich zu treffen und bei mir in einer Art offener „Singing class“ zu singen. Dort hast du die Möglichkeit, 15 Minuten mit mir an einer Arie oder einem Kunstlied in angenehmer Atmosphäre zu arbeiten. Dann können wir gemeinsam besprechen, was die beste Entscheidung für deine weitere Zukunft ist. Es wird ein Pianist da sein, der dich begleiten wird. Bitte bringe zwei Exemplare deiner Partitur mit, eine für mich und eine für den Pianisten. Bitte schreibe eine E-Mail auf meine Website, um dich zu registrieren.

Ich freue mich darauf, dich zu treffen!

Herzlich

Vera Wenkert

Besondere Ankündigung: „Offener Gesangsunterricht“ 7. Mai 2019 16 bis 18 Uhr

Ort: Institut Stimmkunst im Atelier für Kunst und Philosophie Albisriederstr 164, CH-8003 Zürich

Aktive Teilnehmer sind möglich 8, keine passive Teilnahme.

Preis: 35 CHF

Feedback

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Als Sänger brauchen wir Feedback, aber es ist schwierig, ein objektives Feedback zu erhalten und es in den richtigen Kontext für sich selbst zu stellen.

👌Tipp Nummer eins lautet: Versuche, konstruktive Kritik von Menschen zu erhalten, die die Probleme und den Beruf verstehen. Dein Stimmlehrer muss deine Gesangstechnik korrigieren und dein Pianist muss musikalische Nuancen korrigieren. (Bitte beachte, dass dir ein Theaterdirektor oder ein Dirigent nach einem Vorsingen möglicherweise keine substanziellen Rückmeldungen geben kann. Seine Zeit ist begrenzt und es ist nur seine Aufgabe, einen Sänger für diese bestimmte Rolle zu finden.)

Es gibt immer Kollegen, die die Tendenz haben, Rückmeldung zu geben. Also …

👌Tipp Nummer zwei lautet: Mache einen inneren Schritt zurück und fragen dich: „Was ist die Motivation, warum dieser Kollege meine Leistung kommentiert?“ Eine gesunde Reaktion vor Ort ist „Danke“ und einen kurzen Satz wie „Ich werde darüber nachdenken“ zu sagen. Versuche nicht, dich zu erklären. Ein Kollege ist ein Kollege! Es erfordert Zeit, Nachdenken und Konzentration, um ernsthaft und neutral zu sein.

Feedback: Als ich im ersten Jahr meiner Opernkarriere war, war ich jung und unsicher und erhielt widersprüchliche Feedbacks. Es dauerte eine Weile, bis ich begriff, dass es sich nur um Meinungen handelte, oft von Leuten, die sich im selben Boot befanden oder keine Karriere hatten, oder was ich als „vorgeben, mehr zu sein, als sie sind“ interpretiere. Ich erinnere mich an meine erste Produktion als sehr junge Tosca, und mein Scarpia war der berühmte Franz Grundheber. Ich war einerseits so überwältigt, als ich mit Tosca eine Premiere mit diesem grossen Sänger sang, und auf der anderen Seite verstand ich sehr schnell, dass er ein Künstler war, der sich nur auf seine Kunst und seinen Gesang konzentrierte. Statt seine Meinung zu sagen, befand er sich in Frieden mit sich selbst, und ich hatte das Gefühl, Raum und Zeit zu haben, um in meine Interpretation der Tosca hineinwachsen. Es war ein ganz besonderer Eröffnungsabend für mich und eine dieser seltenen Vorstellungen, bei denen du spürst, dass der Gott des singenden Himmels dich einfach magisch erleuchtet hat. 🌟

Mein Rat ist:

Gib unaufgefordert keine Kritik und höre nicht auf unerbetene Kritik. Du weisst nie, in welchem ​​Entwicklungsstand sich der Sänger befindet oder mit welchen Aufgaben er oder sie in seiner Karriere konfrontiert ist. Hoffentlich hast du in deinem Leben vertrauenswürdige Quellen wie einen Mentor, deinen Stimmlehrer, deinen Nummer-1-Trainer und Menschen, die dich durch das abwechslungsreiche Auf und Ab deiner Gesangsausbildung und Karriere begleitet und geführt haben. Du hast eine Vertrauensbasis zwischen dir und diesen wenigen Leuten, und das ist im Leben eines Sängers nicht zu bezahlen.

Ich bin bis heute dankbar und gesegnet, dass ich meine Mentoren David L. Jones, Friedrich Gürtler und Thomas Barthel in meinem Leben habe, mit denen ich seit Jahrzehnten vertrauensvolle und ehrliche Beziehungen unterhalte und von denen ich umfassende Ratschläge bekomme. Natürlich auch alle wunderbaren Sängerinnen, die meinen Weg beeinflusst haben, wie KS Birgit Nilsson, KS Berit Lindholm und Janet Williams, um nur einige zu erwähnen. In diesem speziellen Weekly Nugget möchte ich mich auch bei allen jungen Sängern und auch bei den Sängern, die bereits in meinem Atelier arbeiten, für ihr Engagement für die Kunst danken. Ebenso für ihre grosse Ehrlichkeit im Arbeitsprozess mit mir und den Menschen, die in diesem Beruf tätig sind. Ich bin dankbar für ihre aufrichtigen Referenzen, die jetzt auf meiner Website zu sehen sind.

Vera Wenkert

Foto: Vera Wenkert als Tosca und Franz Grundheber als Scarpia

Die richtige Rolle zur richtigen Zeit

Was bedeutet das für uns Sänger? Erstens bedeutet das, dass du dich mit deiner inneren Wahrheit verbinden musst. Hast du eine solide und sichere Gesangstechnik, Musikalität und die innere Seelenstärke, um diese angebotene Rolle zu singen? Du musst nicht nur in der berühmten Arie brillant sein, sondern auch in der gesamten Rolle. Du wirst auch auf bestimmte Erwartungen des Regisseurs, des Dirigenten, des Agenten usw. stossen, und möglicherweise besteht ein Unterschied zwischen deren Erwartungen und deiner inneren Wahrheit über die Rolle. Dies ist eine Situation, die du regelmässig im Operngeschäft finden wirst.

Hier ist eine unschätzbare Anleitung, die du kennen, verstehen und befolgen musst, insbesondere wenn du dich für eine langfristige Gesangskarriere entscheidest:

1) Frage deinen Gesangslehrer und einen Operncoach, dem du vertraust. Diskutiere und singe den Teil mit ihnen durch.

2) Höre  sorgfältig auf deine kleine, liebevolle innere Künstlerstimme. Schreit sie vor Freude und Begeisterung oder warnt sie dich sanft?

3) Mache dir klar, was du tun musst, um diese Rolle zu singen. Ist es eine Möglichkeit, diese Rolle zu singen oder zuzugeben, dass es zu früh in deiner Karriere ist? Vereinbare einen Termin mit dem Regisseur und besprich kurz und klar deinen Standpunkt.

4) Denke als Sänger daran, dass du ein Ein-Personen-Unternehmen bist, und es ist deine Pflicht, dich um dich selbst und dein Instrument zu kümmern. Du hast nur eine Stimme im Leben!

5) Ja, es erfordert Selbstachtung und Mut, um mit diesen Situationen umzugehen, indem du die Verantwortung für dich selbst übernimmst. Du willst nicht der „Liebling“ eines jeden sein – du willst ein Sänger sein, der seine Kunst kennt, der seine Möglichkeiten nutzt, um als grosser, zuverlässiger und professioneller Künstler bekannt zu werden (natürlich gibt es kürzere, gemütlichere Wege, aber auf lange Sicht werden sie sich nicht auszahlen.) Mit Qualität beim Singen, Zuverlässigkeit im Proben- und Aufführungsprozess, professionellem Verhalten und mit einer gesunden Selbsteinschätzung baust du dir einen professionellen Ruf auf. Ich drücke dir die Daumen für deine nächsten Verpflichtungen!

Herzlich, Vera Wenkert

Musik und Freiheit

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Jede Aria oder jedes Lied, welche wir singen, bewohnt ein ewiger Geist, und unsere Aufgabe als Dolmetscher besteht darin, diesen inhärenten Geist des vor uns liegenden Musikstücks zu finden und sich mit ihm vertraut zu machen. Als Künstler werden wir durch die Struktur des Stücks, den Rhythmus und die Melodie unterstützt usw. Wenn du musikalisch ausgebildet bist und dein Gesangshandwerk kennst, wirst du möglicherweise die Ebene hinter dieser offensichtlichen Struktur des gesungenen Musikstücks herausfinden. Danach kannst du nach dem Geist suchen und die menschlichen Emotionen verfeinern. Dies ist die Wurzel, in der Musik dich als individuellen Sänger fördert, und dann kannst du dein Publikum durch deine Interpretation erreichen.

Ich erinnere mich an mein Debüt als Ariadne von Naxos bei den renommierten Antikenfestspielen. Ariadne von Naxos ist eine Oper, die mit einer Mischung aus heroisch-mythologischen Figuren und mit Figuren aus der Comedia Dell’Arte arbeitet. Ich erinnere mich, dass ich alles über Ariadne, Theseus und viel über Comedia dell’Arte gelesen habe. Schliesslich habe ich aus all meiner Forschung die harmonischen Veränderungen in dieser psychologisch anspruchsvollen Oper verstanden. Ariadne wurde dann zu einer meiner Lieblingsfiguren, die ich auf der Bühne singen konnte. Wie Schopenhauer sagt: „Musik ist die Welt noch einmal.“ Ich ermutige dich, deine Lieblingsmusik zu nehmen und zu versuchen, die Ebene hinter dem Offensichtlichen herauszufinden. 

Ich wünsche dir eine inspirierende Zeit bei der Recherche im Musikwunderland!

Herzlich

Vera Wenkert

Sing mit Herz und Seele!

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Bevor du eine Arie oder ein Kunstlied singst, frage dich: Was möchte ich sagen? Was ist der Charakter? Singen und Musik ohne Emotionen ist wie ein leerer Korb. Ich bin seit 10 Jahren Mitglied einer Prüfungskommission für junge Berufssänger. Aus meiner ganzen Erfahrung gebe ich dir gerne den Rat, in jeder Phrase, die du singst, die Essenz und die Seele zu finden. Jede Note, die du singst, ist wichtig. Frage dich, was diese Phrase bedeutet, was du ausdrückst usw. Das Publikum möchte durch deinen Gesang berührt werden. Dies bedeutet, Musik zum Leben zu erwecken. Ich wünsche dir das Beste auf deiner Reise!

Herzlich, Vera Wenkert

Stimmschwierigkeiten

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Manchmal betritt ein Sänger mein Atelier mit Anzeichen von Stimmstörungen. Als Sänger sind wir auf eine perfekte Stimmfunktion angewiesen. Ich möchte dir einige Ratschläge geben, um unnötige Stimmprobleme zu vermeiden. Es gibt phonetische Störungen wie Schwellungen des Kehlkopfgewebes usw. und Störungen, die aufgrund einer unangemessenen Verwendung der Stimme auftreten. Wenn du deine Stimme auf ungesunde Weise verwendst, kann dies zu Kehlkopfproblemen führen. Manchmal erleidet ein Sänger nach einer Erkältung eine akute Laryngitis. Infolgedessen empfindet der Sänger grossen Stress, weil unser Leben so sehr von unserer Stimme abhängt. Mein Rat ist, einen ausgezeichneten HNO-Arzt zu finden und die Stimme so lange auszuruhen, bis die Rötung und Schwellung der Stimmbänder verschwunden ist. Ich sage meinen Gesangsschülern dann, dass jetzt „Silent Diva Days“ folgen müssen. Danach beginnst du langsam, deine Stimme wieder in Form zu bringen. Es gibt natürlich viele Ursachen für eine Stimmstörung, aber dies muss in einem anderen Kontext diskutiert werden. Manchmal folgt die Stimmstörung einem zu starken Aneinanderprellen der Stimmbänder während des Gesangs, und dies ist auch auf schlechte Stimmtechnik oder das Singen im falschen Vokalfach zurückzuführen: Die Stimme klingt dann gedrückt und hat oft ein Zischen, manchmal ist der Stimmbandschluss in der Arytenoid-Region unvollständig. Auch hier finden wir viele weitere Gründe und Wurzeln für Stimmstörungen. Erste Hilfe bedeutet, deine Stimme auszuruhen und dann einen guten und verantwortungsbewussten Stimmlehrer zu finden, der dir mit speziellen Übungen hilft, wieder auf Kurs zu kommen. Mein zweiter Rat ist: Singe kein schweres Repertoire, wenn deine Stimme nicht in guter Form ist. Höre dir zu und lassen dich nicht überreden, „nur dieses eine Mal“ zu singen. Wenn du dies tust, begibst du dich in Gefahr

AFFIRMATION: Ich benutze meine Stimme weise und ökonomisch mit einer gesunden Gesangstechnik.

Herzlich, Vera Wenkert

Erfreuliche Neuigkeiten für ein Sängerleben

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

Solange du sicher bist, dass du eine Karriere als Sängerin haben willst, ist mein Rat: GEHEN DIESEN WEG WEITER! Gehe in Kontakt mit deinen Träumen und ergreife jetzt Schritte, um einen Beruf als Sänger aufzubauen. Ich nenne einige Schritte, die du unternehmen gerade jetzt unternehmen kannst:

1). Tu dein Bestes, um eine gesunde Gesangstechnik mit einem verantwortungsbewussten Gesangslehrer zu erlernen. Ich unterrichte selbst die Schwedisch-Italienische Gesangsschule, die ich von David L. Jones, Birgit Nilsson, Berit Lindholm und Gloria Davy gelernt habe. Mit dieser Technik habe ich so viel dramatisches Repertoire gesungen und singe es immer noch.

2). Lerne die Musik.

3). Nimm an jeder Schulungsmöglichkeit teil: Coachings, Meisterkurse, kleine Auftrittsmöglichkeiten etc.

4). Sei ehrlich zu dir selbst. Hast du das Gefühl, dass du die richtige Ausbildung erhältst, die du von deinen Ausbildern benötigst? Wenn du der Meinung bist, dass du keine Fortschritte machst, solltest du einen Lehrer suchen, der möglicherweise auf deine speziellen Bedürfnisse eingeht. Als Sänger muss man in jeder Hinsicht für sich selbst einstehen. Ich werde nie vergessen, was mir ein weltberühmter Sänger einmal erzählt hat. Er war einer meiner Tannhäuser und ich war Elisabeth: „Vera, es ist auch ein Talent eines Sängers, die richtigen Lehrer und Leute zu finden, mit denen er lernen kann.“ Dies ist, was ich jedem jungen Sänger zu suchen und zu finden wünsche.

Herzlich, Vera Wenkert

Herausforderung Karriere

Von Zeit zu Zeit ist es wichtig, dass ein Sänger sein Ziel aufschreibt. Gibt es eine bestimmte Rolle, die du singen möchtest? Gibt es ein bestimmtes Opernhaus, in dem du eines Tages singen möchtest? Gibt es etwas, das du aufhören möchtest? Was möchtest du in Zukunft erreichen?

Ich möchte dich ermutigen, es aufzuschreiben. Wenn wir uns dazu verpflichten, unsere Ziele aufzuschreiben, werden sie für uns „realer“. Als zweiten Schritt könnte man sich vorstellen, dass du deine Ziele erreicht hast. Ich habe das getan, als ich jung war und studierte. Mein tägliches Mantra lautete: „Ich singe Elsa, Elisabeth, Sieglinde und Isolde auf der Bühne.“ Zu dieser Zeit war ich Anfänger, aber ich glaubte an mein Talent, ich arbeitete hart und widmete mich meiner Stimme und Musik. Das war ein grosser Teil meines täglichen Lebens. Ich habe mich darauf konzentriert, meine Arbeit zu machen und stundenlang in einem Übungsraum zu sein und die Entscheidungen zu treffen, die mein Mantra Wirklichkeit werden lassen. Als Folge davon hatte ich das Glück, all diese wunderbaren Wagner’schen weiblichen Charaktere auf der Bühne zu singen! Deine Ziele als Sänger? Machen dich auf den Weg zum nächsten Schritt. Schreibe deinen Plan auf, bleibe konzentriert, suche nach Lehrern und Trainern, die sich um dich kümmern, und bleibe auf einem realistischen Weg.

Herzliche
Vera Wenkert

Wertschätzung für deine Leistungen

Liebe junge Sängerin, lieber junger Sänger,

ich möchte dich ermutigen, dein authentisches Selbstbewusstsein zu schulen und deinen Gesang zu schätzen, wenn du die Möglichkeit hast, in kleinen Konzerten oder anderen Veranstaltungen zu singen. Vielleicht möchtest du deine Kreativität ausdrücken und deine Kunst zeigen. Du möchtest spielen und singen, aber dies ist nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite der Medaille ist, dass du mit DEINEM GESANG etwas Besonderes und Wertvolles anbieten kannst, und du musst mit dem Training beginnen, um aus dieser wunderbaren Leidenschaft und diesem Talent deinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Ein junger Sänger fragte mich, ob ich ein Weekly Nugget  über das Thema schreiben könnte, ob auch Gesangsstudenten berechtigt sind, für einen Auftritt ein Honorar zu nehmen. Meine Antwort lautet: JA! Meiner Meinung nach solltest du lieber junge Sänger nach einem Auftrittshonorar fragen, auch wenn es sich nur um ein kleines Anerkennungshonorar handelt. Ich weiss aus eigener Erfahrung, als ich ein junger Sänger war, dass die Leute denken, dass du einfach nur für eine Hochzeit singst usw. und dass du es kostenlos tust. Ich habe es kostenlos geschafft, bis das Leben mir gezeigt hat, dass ich für meinen Lebensunterhalt verantwortlich bin und einen Lebensunterhalt aufbauen muss, auf dem ich mich selbst und meine Kunst pflegen und ein Partner in wachstumsorientierten Beziehungen sein kann. (Als Künstler musst du auch Miete und Essen usw. zahlen.) Dein Gesang ist ein Beruf. Du studierst Stunden und Stunden in einem Übungsraum. Du gibst Geld für Stimmbildung und für Proben mit Pianisten aus. Nimm also den geheimen Schlüssel und befähigen dich beim nächsten Mal, wenn du eine Leistungsanforderung erhältst. Sage dir aus deinem inneren Ort der Selbstliebe und der Wertschätzung deines einzigartigen Talents: „Vielen Dank für diese wunderbare Gelegenheit. Ich würde gerne für Sie auftreten. Mein Honorar ist …“ Natürlich gibt es Situationen, in denen du kein Honorar nehmen willst, triff dann diese Entscheidung mit Klarheit in deinem Herzen und deinem Verstand. Diese Entscheidung kommt dann aus einer inneren Verpflichtung, sich selbst zu respektieren, und nicht aus Schwäche.

AFFORMATION: Ich ermutige mich, meine Verpflichtungen aus einem inneren Ort der Übereinstimmung mit meinen Werten und dem Respekt vor dem Leistungsangebot herauszunehmen.

Um dich zu ermutigen, siehst du mich als Tosca Vissi d’Arte singen

💞mit Wertschätzung

Vera Wenkert

Wie man mit dem Regisseur gut zurecht kommt

Eine junge Sängerin, ein junger Sänger fühlt sich meisterhaft, wenn er oder sie das erste gewünschte Engagement im Opernhaus hat. Bravo 👏
Neben allen musikalischen Herausforderungen beginnt die Zusammenarbeit mit dem Regisseur. Unter der Anleitung des Regisseurs durchläufst du den gesamten Prozess des Aufbaus und der Darstellung deiner Rolle auf der Bühne. Aus meiner langjährigen Berufserfahrung gebe ich dir gerne Ratschläge, wie du aus der früheren Rolle eines Studenten aussteigen in die Fussstapfen eines professionellen Sängers …… Es ist sehr schlau, eine stimmliche und dramatische Herangehensweise an deine Rolle hast, bevor du in den Probenprozess im Theater einsteigst. Ich fand es immer faszinierend, in das Leben meiner Rollencharaktere einzutauchen.

Gute Vorbereitung

Ich erinnere mich, wie ich meinen ersten Fidelio Leonore sang: Ich war stimmtechnisch und musikalisch so vorbereitet, dass ich diese sehr anspruchsvolle Rolle mit reinen, kontrollierten Linien wie Streicher im Orchester singen konnte. So muss man es singen, weil es eine technisch sehr herausfordernde Rolle ist. (Leonoras Charakter ist extrem, da sie fast alles tun würde, um ihren Ehemann zu finden und zu retten.) Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe im Leben der Sänger, die psychologische, stimmliche und körperliche Ausdauer aufzubauen, um der Musik zu dienen und den Charakter darzustellen.

Erwartungen des Regisseurs

Die Regisseure sind meistens offen für gut überlegte Ideen, die ein Sänger in einen Probenprozess einbringt. Es gibt Zeiten, in denen eine Diskussion eröffnet wird und wann du mit der Idee der Regisseure einen Kompromiss eingehen musst. Manchmal haben Regisseure ihre eigene Vorstellung davon, wie es sein muss, und sie möchten die Inszenierung genau so haben, wie sie es wünschen. Nach meinen Erfahrungen heraus hast du auch dann die Freiheit, deinen Charakter mit deinen Gefühlen und Gedanken zu füllen, selbst wenn du so tun musst, als würdest du genau machen, was der Regisseur will. 👍

Grenzen

Ich empfehle dir, dem Charakter, den du singen und darstellst, treu zu bleiben. Es kann auch Situationen geben, in denen du in sich ein kristallklares NEIN zu einer Forderung oder einer Idee eines Regisseurs fühlst, beispielsweise eine Nacktszene. Es gibt Opern, in denen dies von Sängern verlangt werden kann. Ein kluger Ansatz besteht darin, um einige Stunden des Nachdenkens zu bitten. Wenn du tief in deinem Herzen fühlst, dass du dies willst, möchte ich dich dazu ermutigen, ehrlich zu dir selbst zu sein und dich zu ermächtigen, auf eine freundliche und starke Weise NEIN zu sagen, voll von Selbstwertgefühl und Anerkennung für deine inneren Grenzen. Der Preis könnte sein, dass du dieses Engagement dann verlierst. Meine Meinung ist jedoch, dass du auf lange Sicht nur dann eine befriedigende Karriere machen kannst, wenn du in deiner Weisheit für sich selbst, in deinem Glanz und in deinen Grenzen lebst. Wenn du kein Problem hast, auf der Bühne nackt zu sein, dann mach es einfach. Aber selbst dann möchte ich dich dazu ermutigen, deine Würde und Privatsphäre vor und nach der Nacktszene zu bewahren. Dann wirst du den Dirigenten und den Regisseur beeindrucken.

🌟AFFIRMATION: I am mindful in preparing my roles and faithful towards my characters

🌟AFFIRMATION: Ich bin achtsam bei der Vorbereitung meiner Rollen und bleibe meinem Charakter treu. 🌟

Wenn du Unterstützung bei Vorbereitungen für die Bühne suchst, kannst meine Website besuchen: www.stimmkunst.ch

Vera Wenkert