Mit dem Luftstrom arbeiten

Ich erinnere mich, wie ich mit einer dramatischen Sopranistin an Brünnhilde in Götterdämmerung gearbeitet habe. (Meiner Meinung nach ist es die grösste Herausforderung, diese Brünnhilde zu singen.) Wir haben den ganzen Teil gearbeitet und ich kann nicht genug betonen, dass die Sängerin, um diese grosse emotionale und technisch anspruchsvolle Rolle zu bewältigen, genau wissen muss, was sie technisch tun soll.

Ich habe versucht, sie davon zu überzeugen, dass sie nur an die Tonhöhe denken und darauf zu vertrauen muss, dass der Luftstrom die Arbeit mit offenem Hals macht, dass das flexible Stützsystem funktioniert und die Stimmproduktion unterstützt. 👍 Sie ist eine sehr gute Sängerin, aber wenn Nerven oder ein wenig Lampenfieber mitspielen, schleichen sich Angstgewohnheiten ein und sie versteifen den Brustkorb und stoppen den Atemfluss. So haben wir in unserem Unterricht viel mit Übungen gearbeitet, um das Zwerchfell zu befreien und den Kiefer zu öffnen. Daraufhin wurde sie schliesslich den zunehmenden subglottalen Druck los und ihr grosser schöner Klang kam mühelos aus ihrem Mund. Es war eine reine Freude, ihre Brünnhilde zu hören❤️

Ratschläge aus meiner Bühnenerfahrung : Gib niemals 100% deiner Stimme. Singe nur mit 80%.

AFFIRMATION: Gesunder Gesang ist Gesang auf dem Luftstrom und nicht der Versuch, mit Muskelkraft einen grossen Klang zu erzeugen,

Herzliche

Vera Wenkert