Weekly Nugget: Wie studiere ich eine dramatische Rolle ein?

Liebe Sängerin, lieber Sänger,

das Wichtigste zuerst:

Du brauchst Zeit, um in die Partitur einzutauchen und sie in dein System zu bekommen, denn der erste Schritt für junge dramatische Sänger ist es, in der kompletten technischen Kontrolle über ihre Stimme und ihren Körper zu arbeiten.

Der zweite Schritt ist, die Musik und Orchestrierung zu erforschen und so zu singen, dass man nicht von diesem riesigen, unglaublichen Orchesterklang mitgerissen wird. Deine Stimme muss immer mühelos über das Orchester schweben. Um dieses dramatische Repertoire zu singen, braucht man viel körperliche Ausdauer und Konzentration.

Letzte Woche studierte eine Sopranistin bei mir die Rolle der Lady Macbeth Verdi. Da ich diese Rolle selbst in vielen Auftritten gesungen habe, weiss ich, wie anspruchsvoll diese Rolle in jeder Hinsicht ist. Wenn Lady Macbeth mit „Vieni affretta“ und der Cabaletta die Bühne betritt, muss sie als Sängerin ihren Charakter etablieren, denn wie bei allen dramatischen Repertoires ist das Singen aller Noten erst der Anfang der Reise in den wunderbaren Arbeitsprozess der Rollenerarbeitung.

Geniesse die Musik 🎶.

Aus meiner Karriere und Erfahrung mit diesem schweren Repertoire würde ich vorschlagen, mindestens 6 Monate für das Erlernen einer dramatischen Rolle zu planen. Denn ich weiss, dass Sänger manchmal in letzter Minute ein Angebot erhalten. Das ist eine schwierige Situation. Mein Vorschlag: Sehen deinen Stimmlehrer und einen Coach, dem du vertraust, und frage, ob du es schaffen könntest, dieses Stück in ein paar Wochen zu lernen. In all den Wochen, in denen du nicht in einem Vertrag bist, ist es die bessere Wahl,  Opernrollen deines Gesangsfachs zu lernen und die Musik zu geniessen, anstatt frustriert herumzusitzen. Dein langfristiges Ziel bei jedem dramatischen Stück sollte sein, dass du es fast perfekt singen kannst und die Musik wie deinen Herzschlag kennst.

Grund: Ein weiteres langfristiges Ziel ist es, eine starke Persönlichkeit auf der Bühne zu entwickeln. Dann bist du ausdrucksstark und und und und…

Ich betone immer, dass es wichtig ist, genügend Erfahrung zu haben, bevor man diese grossen dramatischen Rollen angeht, und einen Gesangslehrer und Musikcoach zu haben, der mit dir arbeitet, von dem du unterstützt und genährt wirst.

Herzlich

Vera Wenkert

Cantabile

Die Erfahrung der Masterclass, die ich letzte Woche in Dublin gegeben habe, hat mir gezeigt, dass die jungen Sänger von heute bestrebt sind, einerseits die Effizienz in ihrem Gesang zu finden, andererseits auf der Suche sind, um einen Alltag zu schaffen, der Disziplin, Übung und Aufbau von Stanima erfordert. Deshalb empfehle ich dringend, dass ein junger Sänger nach einem Lehrer und Coach sucht, der mit Wissen, Geduld und Verständnis für den Wachstumsprozess eines jungen Sängers und dessen Pflege einen wesentlichen Beitrag zur Musik- und Opernszene leistet. Ein Hauptanliegen junger Sänger ist nicht nur das Trainieren der Stimme, sondern auch die Musikalität. Finde zum Beispiel den richtigen Stil für jeden Komponisten, von dem du etwas singst, so bedeutet dies, mit der Musik zu arbeiten und sie zu erkunden. Wenn du das tust, was der Komponist geschrieben hat, kommt der Stil durch. Es ist einfach und schwer, nur dies zu tun.

Aber Coraggio !!!! Ich wünsche dir einen schönen Arbeitstag

Herzlich Vera Wenkert

Wie man mit dem Regisseur gut zurecht kommt

Eine junge Sängerin, ein junger Sänger fühlt sich meisterhaft, wenn er oder sie das erste gewünschte Engagement im Opernhaus hat. Bravo 👏
Neben allen musikalischen Herausforderungen beginnt die Zusammenarbeit mit dem Regisseur. Unter der Anleitung des Regisseurs durchläufst du den gesamten Prozess des Aufbaus und der Darstellung deiner Rolle auf der Bühne. Aus meiner langjährigen Berufserfahrung gebe ich dir gerne Ratschläge, wie du aus der früheren Rolle eines Studenten aussteigen in die Fussstapfen eines professionellen Sängers …… Es ist sehr schlau, eine stimmliche und dramatische Herangehensweise an deine Rolle hast, bevor du in den Probenprozess im Theater einsteigst. Ich fand es immer faszinierend, in das Leben meiner Rollencharaktere einzutauchen.

Gute Vorbereitung

Ich erinnere mich, wie ich meinen ersten Fidelio Leonore sang: Ich war stimmtechnisch und musikalisch so vorbereitet, dass ich diese sehr anspruchsvolle Rolle mit reinen, kontrollierten Linien wie Streicher im Orchester singen konnte. So muss man es singen, weil es eine technisch sehr herausfordernde Rolle ist. (Leonoras Charakter ist extrem, da sie fast alles tun würde, um ihren Ehemann zu finden und zu retten.) Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe im Leben der Sänger, die psychologische, stimmliche und körperliche Ausdauer aufzubauen, um der Musik zu dienen und den Charakter darzustellen.

Erwartungen des Regisseurs

Die Regisseure sind meistens offen für gut überlegte Ideen, die ein Sänger in einen Probenprozess einbringt. Es gibt Zeiten, in denen eine Diskussion eröffnet wird und wann du mit der Idee der Regisseure einen Kompromiss eingehen musst. Manchmal haben Regisseure ihre eigene Vorstellung davon, wie es sein muss, und sie möchten die Inszenierung genau so haben, wie sie es wünschen. Nach meinen Erfahrungen heraus hast du auch dann die Freiheit, deinen Charakter mit deinen Gefühlen und Gedanken zu füllen, selbst wenn du so tun musst, als würdest du genau machen, was der Regisseur will. 👍

Grenzen

Ich empfehle dir, dem Charakter, den du singen und darstellst, treu zu bleiben. Es kann auch Situationen geben, in denen du in sich ein kristallklares NEIN zu einer Forderung oder einer Idee eines Regisseurs fühlst, beispielsweise eine Nacktszene. Es gibt Opern, in denen dies von Sängern verlangt werden kann. Ein kluger Ansatz besteht darin, um einige Stunden des Nachdenkens zu bitten. Wenn du tief in deinem Herzen fühlst, dass du dies willst, möchte ich dich dazu ermutigen, ehrlich zu dir selbst zu sein und dich zu ermächtigen, auf eine freundliche und starke Weise NEIN zu sagen, voll von Selbstwertgefühl und Anerkennung für deine inneren Grenzen. Der Preis könnte sein, dass du dieses Engagement dann verlierst. Meine Meinung ist jedoch, dass du auf lange Sicht nur dann eine befriedigende Karriere machen kannst, wenn du in deiner Weisheit für sich selbst, in deinem Glanz und in deinen Grenzen lebst. Wenn du kein Problem hast, auf der Bühne nackt zu sein, dann mach es einfach. Aber selbst dann möchte ich dich dazu ermutigen, deine Würde und Privatsphäre vor und nach der Nacktszene zu bewahren. Dann wirst du den Dirigenten und den Regisseur beeindrucken.

🌟AFFIRMATION: I am mindful in preparing my roles and faithful towards my characters

🌟AFFIRMATION: Ich bin achtsam bei der Vorbereitung meiner Rollen und bleibe meinem Charakter treu. 🌟

Wenn du Unterstützung bei Vorbereitungen für die Bühne suchst, kannst meine Website besuchen: www.stimmkunst.ch

Vera Wenkert

Wie man mit einem Dirigenten arbeitet

Für junge Sänger kann es schwierig sein, die ersten Orchesterproben mit dem stellvertretenden Dirigenten oder mit dem Chefdirigenten der Oper zu arbeiten. Hier sind die guten Nachrichten: Es gibt so viele unterstützende Hinweise des Komponisten in der Opern-Partitur! Wenn du den Ratschlägen des Komponisten folgst und deine Gesangstechnik gesund und brillant ist , du den Rhythmus in deinem Körper fühlst, dann kann Magie zwischen dem Orchester und dir eintreten! Der Dirigent wird dich mit Liebe zur Musik und Leidenschaft für die Kunst leiten. Stelle sicher, dass du bei der Orchesterprobe mit voller Stimme singen kannst. Wenn der Zeitplan knapp ist, kannst du mit dem Dirigenten eine Probe absprechen, vor allem, wenn du eine schwere Rolle oder eine Hauptrolle spielen musst. Später in deiner Karriere kannst du als erfahrener Künstler möglicherweise auch eigene Interpretationsvorstellungen mit den Ideen des Komponisten verweben. Denke immer daran, dass Opernsänger nicht durch ihr Ego glänzen sollen, sondern der Musik mit deiner einzigartigen schönen Seele und Kunst dienen sollst. Ich erinnere mich an die meisten meiner grossen dramatischen Rollen, in denen ich mich in dieser von diesen wundervollen Instrumenten umgebenen Klangwolke so aufgehoben fühlte, dass ich völlig in diese Musik und diesen Charakter versunken war, den ich sang. Dann ist die Oper in diesem Moment eine bessere Welt wegen dieser unglaublichen Musik.

🌟Mein Ratschlag: Verliebe dich in die Musik (nicht nur in deine Melodie), dann werden die meisten Dirigenten an deiner Seite sein. 🌟 Du findest mehr Anregungen, wie wir den guten Geist in der Musik- und Opernwelt pflegen müssen, in meinem e-buch: „Methode Stimmkunst“. Du kannst es über meine Website bestellen: www.stimmkunst.ch.

Herzlich

Vera Wenkert

Die Fürsorge, ein glänzender Opernsänger zu werden

Auf der Basis meiner Erfahrung als dramatische Sopranistin ist es – nachdem ich auf verschiedenen Opernbühnen mehr als 30 Hauptrollen dargestellt habe – meine Leidenschaft, jungen Künstlern und aufstrebenden Talenten mein Wissen und Können zu vermitteln.

🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Seit 2012 veranstalte ich Opernworkshops und Meisterkurse mit talentierten jungen Opernkünstlern und Gesangsstudenten. In diesen Workshops und Kursen trainieren die Teilnehmer ihre Fähigkeiten in Rezitativ, Vorsingen und Rollenvorbereitung. Jeder Aspekt einer Karriere der Sängerin / des Sängers wird von mir und meinem professionellen Team aus Opernbegleitern u.a. aus dem Opernhaus Zürich besprochen. Ich helfe in der dramatischen Interpretation, Musikalität, schauspielerischen Fähigkeiten, gesunder Gesangstechnik sowie der Überwindung von Bühnenangst. Im Privatunterricht biete ich die gesunde Gesangstechnik an, die auf der Schwedisch-Italienischen Gesangsschule basiert, der Technik, mit der Kirsten Flagstadt und Birgit Nilsson gesungen haben. Ich erarbeite mit dir individuell auch in privaten Coachings, wie du deinen einzigartigen Weg in die Musikwelt und ins Operngeschäft finden kannst. Weitere Informationen zu den kommenden Masterclasses und Workshops im Jahr 2019 findest du auf meiner Website: www.stimmkunst.ch

Herzlich Vera Wenkert

Die Stimme nach der Aufführung abkühlen

Aus meiner langen Bühnenerfahrung möchte ich euch, junge Sänger, dazu ermutigen, die Gewohnheit zu installieren, die Stimme nach einer Aufführung abzukühlen. Wie in der Sportwelt benutzen auch Sänger Muskeln zum Singen. Meiner Meinung nach ist es nicht nur wichtig, die Stimme täglich zu trainieren, sondern sie nach einer langen Aufführung oder einem Konzert auch abzukühlen. Du kannst den „u“ -Vokal verwenden, um dies nur im mittleren Register deiner Stimme zu tun. Zum Beispiel fängst du mit Quinte, dritter Tonica an oder gehst eine fünfstufige Skala hinunter, und wenn du sie sanft mit deiner Unterstützung singst, kehren die Stimmbänder wieder in die Freiheit zurück. Es dauert nur 5-10 Minuten, aber der Vorteil ist eine gesunde Entspannung. Denke daran, deine Stimme wie deinen besten Freund zu behandeln und dich um ihre Bedürfnisse zu kümmern. Es gibt noch einen weiteren Vorteil dieses Verfahrens: Du wirst eine sensible Beziehung zu deiner Stimme aufbauen und wissen, ob du durch deine Darbietung auf die richtige Weise gesungen hast. Die Stimme wird dir zeigen, wenn sie zu müde ist, du definitiv zu viel gepresst hast, zu viel Lautstärke gegeben hast usw. Es kann verschiedene Gründe dafür geben, aber jetzt weisst du, dass du es herausfinden musst. Du weisst, wie du deine Stimme gesund und frisch erhalten kannst. Das  ist für von entscheidender Bedeutung für das Leben und die Karriere eines Sängers.

Herzlich

Vera Wenkert

Diktion in der Oper

Für viele Sänger ist es eine Herausforderung, zeitgenössische Musik zu lernen und zu singen, selbst wenn diese heutzutage nicht mehr „zeitgenössisch“ sind, z.B. A. Berg und A. Schönberg. Anstatt vom ersten Blick in  die Partitur überwältigt zu sein, solltest du es als einen interessanten Spaziergang in einer Landschaft betrachten und neugierig sein. Alban Bergs „Wozzeck“ zum Beispiel hat klare Muster, denen du folgen musst, um sie für dich nutzen zu können. In „Wozzeck“ muss der Sänger einen ehrlichen Ausdruck für die Musik finden, um sie für dich wirken zu lassen. Jede Diktion und Deklamation muss im Luftstrom artikuliert und in einer guten Stütze geführt werden. Es gibt keine Rolle in der Oper, die nicht aus der eigenen Tiefe kommen kann. Die Anweisungen von Berg sind glasklar und der Sänger muss ihnen folgen.

Mein Rat ist: Lies die ganze Oper. Sprich dann in einer Oper wie „Wozzeck“ zuerst den Text, bis der Text und die richtige Artikulation deine erste Natur sind. Zweitens lerne die Musik und singe den Text auf Belcanto-Art, indem du die Wörter formulierst und artikulierst. Das ist ein wichtiger Schritt. Ich nenne das den „GESUNDEN SINGENDEN PFAD“. Arbeite danach Phrase für Phrase und durch und füge Wörter und Musik zusammen. Das bringt dich dazu, die Emotionen der Musik ausdrücken zu lernen.

Ich möchte hier hervorheben, dass dies aus meiner Erfahrung die gesündeste Art zu lernen und zu üben ist, um das Beste daraus zu machen.

💡Achtung: Gehe in dieser Art von Opern keine emotionalen Risiken ein. Wenn du deine Stimmtechnik oder Musikalität nicht ganz sicher hast, so finde einen Weg, der zu deinem momentanen Stand der Entwicklung oder Karriere passt.

✨AFFIRMATION: Ich nehme mir Zeit und nütze mein Wissen, um schwierige Musik zu erforschen.

Viel Spass

Vera Wenkert

Erschaffe eine Kultur der Meisterschaft

Manchmal kommen Sänger zu mir und sind in einem super zweifelhaften Gemütszustand über sich selbst. Oftmals gab es einen positiven oder negativen Einfluss von aussen.

Ich frage mich immer wieder, warum junge Sänger oder junge Profis ihre Macht so leicht abgeben und sich von jemandem beurteilen lassen, selbst wenn sie die Person vielleicht nicht kennen oder die Person nur ein Bekannter, eine Bekannte ist.

Ich möchte zum wiederholten Male betonen, dass du 100% Verantwortung für dich selbst übernehmen musst. Als Künstler musst du ein mächtiger Mensch sein, der in dir selbst verankert ist, aber Raum für deine innere Verletzlichkeit und Unvollkommenheiten hat. Dies wird dir helfen, Schritt für Schritt auf deinem Weg zum Beruf und dann natürlich im Beruf zu wachsen.

AFFIRMATION: Ich halte meinen inneren Kompass⭐️

Gute Reisen im wunderbaren Universum der Musik und Kunst 💖

Vera Wenkert

Die Herausforderung des Wagner-Fachs

In meiner Karriere auf der Bühne und in Konzerten habe ich viele Wagnerpartien gesungen: Elsa, Elisabeth, Venus, Senta, Sieglinde, Brünnhilde, Isolde. Aus diesen Erfahrungen und aus der Erfahrung, die ich mit meiner Lehrtätigkeit im Unterrichten von dramatischen Stimmen habe, lautet mein Ratschlag Nummer eins: ALS JUGENDLICHER SINGER NICHT IN DIESESES ANSPRUCHENDE REPERTOIRE HETZEN

Die Hauptmerkmale der Musik von R. Wagner sind schöne lange Linien, kombiniert mit einem brillanten, emotionalen Text und einer grossen Orchestrierung unter der Gesangslinie. Diese anspruchsvolle Musik erfordert eine solide Technik. Nicht nur das, sondern ich habe aus meiner Zeit auf der Bühne gelernt, dass es eine grosse Hilfe ist, vorher einige Bühnenerfahrung zu haben. Auf diese Weise kannst du auf der Musik und dem Orchester schweben und die deutsche Diktion in dieser schönen Musik schmecken, und du kannst Text und Musik zusammenschmiegen. Es gibt auch das grosse Missverständnis, dass Musik von Wagner immer laut gesungen werden muss. Im Gegenteil, wenn man den Orchesterteil einer Wagneroper studiert, findet man so viele Piano-Angaben und andere dynamische Wünsche von Wagner selbst. Nicht zu vergessen: Richard Wagner liebte Bel Canto! Durch die intensiven Emotionen im Wagner-Repertoire beginnt ein Sänger manchmal, die Stimme zu pressen… Dann kann man sich wirklich selbst verletzen!

Letzte Woche kam eine Wagner-Sängerin zu mir, um an Sieglinde zu arbeiten. Während des Unterrichts konnte ich hören, dass die Korrepetitoren des Opernhauses sie in der Erzählung „Der Männer Sippe….“ zu sehr in den „Diktionsmodus“ gebracht haben. Ich verstehe völlig, warum die Korrepetitoren diese kristallklare Diktion wollten. Aber sie muss auf dem RICHTIGEN WEG produziert werden!

Also ist mein Vorschlag für euch Wagner-Sänger: Studiere deine Rollen früh genug, singe sie mit Hilfe deines Gesangslehrers in deine Stimme und gehe dann in den Probenprozess des Theaters. Aus eigener Erfahrung und Liebe zu Wagners Musik kann ich gestehen, dass dies der effizienteste und erfreulichste Weg ist, um sich in diesem Repertoire deutlich zu verbessern und gleichzeitig gesund zu bleiben. So arbeite ich auch mit den Wagnersängern in meinem Studio. Wenn sie stimmlich gut ausgebildet und musikalisch bereit sind, können sie sich auf alle anderen Verpflichtungen konzentrieren, die sie in einer Opernproduktion haben.

💕Affirmation für den Tag: Ich erlaube mir, in mein zukünftiges Selbst zu wachsen – in das eines strahlenden Wagner-Sängers. 💕

Herzlich
Vera Wenkert

Beste Praxis

Liebe Sängerinnen und Sänger,

letzte Woche habe ich 8 internationale Sängerinnen und Sänger entweder für bevorstehende Engagements an Opernhäusern oder für bevorstehende Vorsingen vorbereitet.

Ich kann nicht genug betonen, dass man für ein Vorsingen bestens vorbereitet sein muss. Das bedeutet, dass du deine Arien super poliert und fertig gelernt hast und eine Art Liebesbeziehung mit deiner Musik hast, die du präsentieren möchtest. Es braucht viel mehr als nur die Arien richtig zu singen. Das bedeutet: Wisse, in welcher Situation sich der Opernfigur befindet! Kenne die Beziehungen der Opernfiguren etc.

Verpflichte dich, deine Übungen an die erste Stelle zu setzen, um in deine Kraft zu kommen.
Herzlich

Vera Wenkert

Willkommen in der neuen Opernsaison

Willkommen in der neuen Saison!

Ich wünsche allen Sängerinnen und Sängern eine erfolgreiche neue Opern- und Konzertsaison und freue mich sehr darauf, die Teilnehmer meiner Audition Masterclass diese Woche zu treffen.

Für weitere Audition Masterclasses und Informationen über das Programm des Instituts Stimmkunst besuchen Sie bitte weiterhin www.stimmkunst.ch

Herzlich
Vera

Wie sehr geniesst du deine Proben?

Gestern hat eine sehr begabte Wagner-Sopranistin mit mir gearbeitet und wir haben gemeinsam den Sommer-Selbstlernplan erstellt.

Rate mal: Mein Ratschlag lautet: Du kannst das schaffen! Du bist fast da! Viel Spass auf diesem Weg. Das Leben eines Opernsängers besteht darin, die Stunden allein in einem Übungsraum zu studieren, egal ob er gerade eine Verlobung hat oder nicht. Geniesse das Abenteuer-Wunderland der Musik! Also, was kannst du heute tun?

Ich wünsche dir einen herrlichen Studientag!

Vera Wenkert

Übungsroutine während der Sommerpause

Herzlichen Glückwunsch!

Wie ich in meinem letzten wöchentlichen Nugget schrieb, ist es Zeit, um die grosse Leistung zu feiern. Du hast ein ganzes Semester oder eine ganze Saison in einem Opernhaus gesungen. Jetzt schenke dir und deiner schönen Stimme zunächst eine belohnte Ruhe und Urlaub. In meiner Praxis als Opernsängerin nahm ich mir immer acht bis zehn Tage Zeit für mich und meine Stimme, d.h. etwa 5 Tage überhaupt kein Singen, und dann begann ich langsam, mich auf die nächste Saison vorzubereiten.

Eine gute Möglichkeit, in deinem Urlaub auf dem Laufenden zu bleiben, ist es, wenigstens deine 30-minütige Gesangs-Wellness-Vokalisierung durchzuhalten. Sängern, die sich auf die Wettbewerbe im Herbst vorbereiten, schlage ich vor, ihre Sommerzeit sinnvoll zu nutzen. Hoffentlich bleibt dein Gesangslehrer mit dir auf Kurs. Fordere dich selbst heraus, aber habe auch Spass.

Herzlich
Vera Wenkert

Der richtige Gesangslehrer für dich

Oft kommen nach jahrelangem Studium junge Sänger in mein Institut. Diese Erfahrungen und mein Wissen über den Beruf (ich habe über 30 dramatische Rollen in verschiedenen Opernhäusern, Festivals und Konzertsälen gesungen) inspirieren mich, heute meine Tipps zu schreiben:

Junge Sänger oder Gesangsstudenten müssen „ihren“ Gesangslehrer finden! Was bedeutet das in Wirklichkeit: Dieser Lehrer muss die Fähigkeit haben, dir eine gesunde Gesangstechnik so zu vermitteln, dass du sie verstehst und dass du fühlst, dass du stimmliche Fortschritte machst, was auch bedeutet, dass du dich nach dem Unterricht nicht heiser fühlen solltest…. Dein Gesangslehrer sollte echtes Interesse an deiner Entwicklung haben und vor allem sollte er oder sie genügend Zeit haben, dich zu unterrichten. Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn, bei einem berühmten Sänger zu studieren, der noch in einer Karriere ist, weil er oder sie nicht genügend Zeit für das Unterrichten und Pflegen deiner Erstsemesterkarriere haben wird. Ich glaube fest daran, dass man am Tag x – JA – mit der Stimme singen können und wissen muss, wie man Musik macht und auf eigenen Füssen steht.

Mein Rat Nummer eins ist es, einen Lehrer zu finden, mit dem du zumindest regelmässigen Gesangsunterricht bekommst und der die Zeit und den Geist hat, dich individuell zu bilden und der eine gesunde Gesangstechnik anbietet. Es gibt einen grossen Ratschlag, den ich dir mitteilen möchte, bevor du dieses wertvolle wöchentliche Nugget schliesst:

Übernimm deine Verantwortung für dich, junger Sänger. Das fängt damit an, den richtigen Gesangslehrer für dich zu finden. Ihr alle habt eine einzigartige Stimme und einen einzigartigen Weg in Leben und Beruf und das bedeutet, dass nur du fühlen und entscheiden kannst, wer ein guter Gesangslehrer für dich ist und wo du in den besten Händen bist.

Herzlich, Vera Wenkert

Performance Opportunities

It is very important for young singers to find opportunities to perform in front of an audience.
Young singers need the experience of stage circumstances and of ensemble singing and be a singer and actor same time.
There is a proverb: No master falls from the sky
This is so true.
We all need practice, practice to learn and to become matured artists and singers.
My advice: Find performance opportunities in churches, old people’s home, hotels, etc.
In my Institute I give the singers the opportunity twice a year to be part of a staged operaconcert with a conductor and pianist from the Operahouse Zürich.
This is always a wonderful event, where singers in different stages of their development can sing in public and improve.
So I want to encourage you all find your performance opportunities. Go for it.🎶🎶🎶
Happy sunny weekend to you
Vera

Singing Wagnerian Repertoire

This week I worked with a young dramatic soprano who is preparing her first Sieglinde for stage rehearsals. It is an extraordinarily beautiful role and music. I have sung it so often on stage and I just love and adore the music and the role. The love duet is just very moving and needs a lot of colour and body and tone. In all Wagnerian singing are a lot of technical demands! As a Wagnerian singer you usually have the weight and heaviness in the middle of your voice but due to the emotions of the respective characters the singer has to sing a wide range of tessitura. Singing the very top notes can be a challenge when you have sung dramatic and weighty in the middle range. For example, when I sang Siegfried Brünnhilde on stage, the best approach for me was to take it more lyrical. Siegfried Brünnhilde’s tessitura is high. It is different with Götterdämmerung Brünnhilde. The role is lower and more dramatic and reflects the whole development in the Ring Cycle…
In Wagnerian Singing it is essential that the singer has an excellent breathing concept and that he or she has a chrystal- clear concept of the role in mind.
One challenge is the diction in Wagnerian music:
Of course, one has to understand every word but it has to be DICTION IN A HEALTHY SINGING PROCESS AND VOCAL PRODUCTION.
I stressed this with capital letters because when professional singers come to me to get their part ready to perform I have nearby always to correct their diction approach. The voice still needs to travel on the airflow and the consonants should not stop the airflow. I remember, when I worked my Elsa, Senta, Sieglinde, Brünnhilde etc. with Richard Trimborn, one of the old school and competent coaches from Munich State Opera house, he was emphasizing all the time, that you have to sing R. Wagner’s music with naturalness and beauty and there exist a lot of dynamics. PIANO!
Richard Trimborn was just a very competent rock in the music world of R. Strauss and R. Wagner.
Thank you Richard that I can pass your precious music advices to the singers in my studio.
Fazit: Sing Wagnerian music with a wide range of dynamics.
With love for the art and for every artist
Vera

Immersion into the World of Opera

Weekly Nugget: Immersion into the world of opera
I strongly recommend that singers study at least the piano reduction of the opera they sing, it would be even better to read the full orchsterscore, so that you understand the relation in dynamics and colour and phrasing of your music and aria and the orchestra.
One way to get an easy approach into this studyconcept is: Go to your musiclibrary in your town and find an orchestrascore of an opera, sit at home in a cosy chair and listen to this opera with your orchestrascore in your hand. I call it singer in wonderland of music…
I promise you, you will have a remarkable time in this special „wonderland“.
I have a couple of singers who work their stageroles with me like this and they have an extrodinary great time in the orchestrarehearsals and in their performances.
So I invite you to start this journey today.
With appreciation and have a lot of fun
Vera

My singing and my teaching work is my place of worship!

I feel deeply grateful that I can show through my work as an opera singer and through my individual teaching that every rehearsal and every performance, even every lesson is sharing: giving and taking! The meaningful aspect in singing for me is to connect and move the audience. How can we engage the audience on a deep level? Most important is a solid vocal technique and a refined musicality. And of course to work and sculpture your character you portray before giving it birth on an opera stage. This needs a lot of professional discipline and dedication, but it is a great joy to sculpture an operacharacter.
Yes, I know, how difficult it is in our times of social media and the feeling, one has to be available for the outer world any time, to find the silence and the „room“ during each day to dive into the – let it call – solitude hours to be just with oneself and the character or the aria or the art song…
But I promise, if you make the decision to do so on a regular basis, you are nurturing your inner artist! Then you can describe the feelings in the opera characters you interpret.
Yesterday, when I was rehearsing the Immolationscene from Brünnhilde Götterdämmerung I was feeling this deep THANK YOU to my artistic way in my life.
Thank You to all my teachers and to my Mentor. I strongly believe that every young singer and singers in a career need an expert vocal teacher musician and a coach and need one or two persons to trust on the career path.
Warmest
Vera

Cantabile

The experience of the Masterclass last week which I have given in Dublin has shown me that today’s young singers are eager to find on one hand the efficiency in their singing on the other hand they are looking for ways to build up a daily routine requiring discipline,training and building up stanima. On top of all this I recommend seriously that a young singer should search for a teacher and coach who has a deep contribution to the music and operatic scene, with knowledge, patience and understanding for the growing process of a young singer and can nurture them.
One of the main concerns of young singers is not only to train the voice but also the musicianship.For example , find the right style for every composer you sing, this means work with the music and explore it, if you do what the composer has written, the style comes through. It is easy and hard at the same time just to do this. But Coraggio !!!!
Wishing you a wonderful working day Vera

Stagecraft Masterclass

Good morning singers!

I am giving a Stagecraft Masterclass this weekend, and I would love to give some input into how to make a role yours. Of course, you have to know the music and you have to be able to sing it beautifully with your unique voice,
but this is not enough for giving the role birth on stage in rehearsals, and later in performances. So let us dive deeper in the process…

…You have to know all details about your character as if it was a real person. Find out the age of the character, the surrounding and social status it lives in, the relationships to the other characters in the opera, the state of mind, which scenery, when you sing the aria or duet etc.
You become an interesting working partner for the stage director when you have done this thoughtful work before you meet him/her. They will give to you their ideas and then you can work with these on a serious empowered basis. (These are only the basic things to take into consideration . There are many other things to conquer)
I remember when I was preparing my debut Lady Macbeth (Verdi), I was so thrilled by the idea to not just portray her as cold and power greedy, that I translated every word and searched for the deeper meaning therefore finding a more versatile character who I could give life to on stage.

Wishing you joy with your unique approach!
With appreciation,
Vera

Singing Treasures

Nowadays, more then ever, the singer has to have a refined concept for a success singing path: Of course a solid healthy vocal technique but to catch the interest of managers or casting directors in operahouses the singer has to blossom into a fine unique artist; that means to portray in any singing piece taste and musicianship. A performer serving the composers art and shaping and sculptering his or her aria or artsong out of this desire is one of the privilege and duty. Then miracles can happen, the singers individual artistry melts with the composition. I remember when I studied Isolde, every day I could not wait to dig into the harmonies to understand R. Wagners intention between the colours of the orchestra and the Isolde melody lines. I studied on top of my role also the Orchestra partitura. I suggest this for every main role. Have a glimpse into the full orchestration, find your leading instruments, listen to the colours. As singers, we are part of the orchestra.
More next Friday.
Wishing you an exciting journey into your special music land.
Vera