Wie man mit dem Regisseur gut zurecht kommt

Eine junge Sängerin, ein junger Sänger fühlt sich meisterhaft, wenn er oder sie das erste gewünschte Engagement im Opernhaus hat. Bravo 👏
Neben allen musikalischen Herausforderungen beginnt die Zusammenarbeit mit dem Regisseur. Unter der Anleitung des Regisseurs durchläufst du den gesamten Prozess des Aufbaus und der Darstellung deiner Rolle auf der Bühne. Aus meiner langjährigen Berufserfahrung gebe ich dir gerne Ratschläge, wie du aus der früheren Rolle eines Studenten aussteigen in die Fussstapfen eines professionellen Sängers …… Es ist sehr schlau, eine stimmliche und dramatische Herangehensweise an deine Rolle hast, bevor du in den Probenprozess im Theater einsteigst. Ich fand es immer faszinierend, in das Leben meiner Rollencharaktere einzutauchen.

Gute Vorbereitung

Ich erinnere mich, wie ich meinen ersten Fidelio Leonore sang: Ich war stimmtechnisch und musikalisch so vorbereitet, dass ich diese sehr anspruchsvolle Rolle mit reinen, kontrollierten Linien wie Streicher im Orchester singen konnte. So muss man es singen, weil es eine technisch sehr herausfordernde Rolle ist. (Leonoras Charakter ist extrem, da sie fast alles tun würde, um ihren Ehemann zu finden und zu retten.) Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe im Leben der Sänger, die psychologische, stimmliche und körperliche Ausdauer aufzubauen, um der Musik zu dienen und den Charakter darzustellen.

Erwartungen des Regisseurs

Die Regisseure sind meistens offen für gut überlegte Ideen, die ein Sänger in einen Probenprozess einbringt. Es gibt Zeiten, in denen eine Diskussion eröffnet wird und wann du mit der Idee der Regisseure einen Kompromiss eingehen musst. Manchmal haben Regisseure ihre eigene Vorstellung davon, wie es sein muss, und sie möchten die Inszenierung genau so haben, wie sie es wünschen. Nach meinen Erfahrungen heraus hast du auch dann die Freiheit, deinen Charakter mit deinen Gefühlen und Gedanken zu füllen, selbst wenn du so tun musst, als würdest du genau machen, was der Regisseur will. 👍

Grenzen

Ich empfehle dir, dem Charakter, den du singen und darstellst, treu zu bleiben. Es kann auch Situationen geben, in denen du in sich ein kristallklares NEIN zu einer Forderung oder einer Idee eines Regisseurs fühlst, beispielsweise eine Nacktszene. Es gibt Opern, in denen dies von Sängern verlangt werden kann. Ein kluger Ansatz besteht darin, um einige Stunden des Nachdenkens zu bitten. Wenn du tief in deinem Herzen fühlst, dass du dies willst, möchte ich dich dazu ermutigen, ehrlich zu dir selbst zu sein und dich zu ermächtigen, auf eine freundliche und starke Weise NEIN zu sagen, voll von Selbstwertgefühl und Anerkennung für deine inneren Grenzen. Der Preis könnte sein, dass du dieses Engagement dann verlierst. Meine Meinung ist jedoch, dass du auf lange Sicht nur dann eine befriedigende Karriere machen kannst, wenn du in deiner Weisheit für sich selbst, in deinem Glanz und in deinen Grenzen lebst. Wenn du kein Problem hast, auf der Bühne nackt zu sein, dann mach es einfach. Aber selbst dann möchte ich dich dazu ermutigen, deine Würde und Privatsphäre vor und nach der Nacktszene zu bewahren. Dann wirst du den Dirigenten und den Regisseur beeindrucken.

🌟AFFIRMATION: I am mindful in preparing my roles and faithful towards my characters

🌟AFFIRMATION: Ich bin achtsam bei der Vorbereitung meiner Rollen und bleibe meinem Charakter treu. 🌟

Wenn du Unterstützung bei Vorbereitungen für die Bühne suchst, kannst meine Website besuchen: www.stimmkunst.ch

Vera Wenkert

Wie passt man auf die Stimme in der Probe auf?

Für junge Sänger ist es möglicherweise eine anspruchsvolle Aufgabe, eine Probe mit einem Pianisten zu absolvieren, ohne dabei die Stimme zu belasten. Nummer Eins ist auf jeden Fall zu bedenken, dass es in deiner Verantwortung liegt, auf deine Stimme zu achten. Aus meiner eigenen Erfahrung, als ich noch neu im Opernbetrieb war, weiss ich, wie einschüchternd es sein kann, wenn man mit professionellen Opernpianisten konfrontiert wird. Tatsächlich sind die Korrepetitoren so begeistert, dass sie uns Sängern auf dem Weg helfen, die Rolle zu erarbeiten oder einfach nur eine Arie zu lernen! Die meisten Pianisten in Opernhäusern wissen viel über die Musik und den schönsten Klang eines bestimmten Wortes oder Satzes usw. Sie sind voller Ideen und Ratschläge bezüglich der musikalischen Phrasierung, des Tempos usw. und es ist mehr oder weniger leicht umzusetzen. Der Sänger nimmt den Rat an und spielt mit ihm. Häufig möchten Begleiter helfen, einen unpolierten Sound oder andere Klangprobleme zu korrigieren. Dies ist meistens problematisch, da sie keine Gesangslehrer sind. Sie haben gute Ohren und Absichten, aber wenn sie Klang- oder Stimmkorrekturen vornehmen (ich möchte hier betonen), ist es wichtig, dass du als Sänger diese in die von dir verwendete Gesangstechnik übersetzen musst und es dann versuchen kannst, so zu machen. Wenn du das Gefühl hast, es in dieser Probe leider nicht lösen zu können, sei so nett zu dir selbst und stehe für sich selbst ein. Auch auf diese Weise kannst du die Zeit des Pianisten respektieren und ihm sagen, dass du dir die Zeit nehmen willst, es selbst oder mit dem Stimmlehrer zu lösen. Besonders junge dramatische Stimmen müssen gut auf sich aufpassen. (Natürlich gibt es auch Korrepetitoren, die sich mit der Stimme auskennen, um ein wenig daran zu arbeiten, aber sie sind nicht leicht zu finden.) Wiederum gibt es keinen anderen Verantwortlichen für seine Stimme als den Sänger selbst. Manchmal ist es nicht leicht, für sich selbst einzustehen und diese grosse Verantwortung zu übernehmen und vielleicht Dinge zu gestehen, wie: „Das fühlt sich für mich nicht richtig an oder macht meine Stimme müde.“ „Dieses Coaching ist zu viel für mich, zusätzlich zu meinen Probenplänen und Aufführungsplänen, die sind im Moment sehr eng.“

💡Wenn du dich nicht wohl fühlst, markiere in einer Coaching-Sitzung, sprich die Zeilen im Rhythmus usw. 💡

AFFIRMATION: Ich übernehme die Verantwortung für meine Stimme in jeder Coaching-Sitzung, bei jeder Probe und bei jeder Aufführung.

Viel Glück! Steige auf und scheine!

Vera Wenkert

Bright sunshine…

Strahlender Sonnenschein und ich bin in einem wunderbaren Urlaub. Sie sind herzlich eingeladen, bis zum 1. August 2018 einen Blick auf das nächste Weekly Nugget zu werfen.
Vera Wenkert

Coping with External Interferences

In a singers life sometimes external obstacles which are beyond our control interfere with our rehearsal routine or even our performance.
Panic!!!!
Dear Singer, Panic is not our good friend.
My suggestion is. First of all breath and take an inner distance to the cause of the interference.
Second try to refocus your attention on you and your singing.
Still annoyed and distracted?
Embrace and accept the obstacle. This approach will give you back your energy.
Third you might be able to change the interference….
You find more informations for a singers life in my e book. Here is the link www stimmkunst.ch/community
Flourishingly yours
Vera

Daily Voice Cart Part 3: Preparing an Operapart

I work with high level performing artists , with whom I make an extramindful preparation plan.
This means, we work the part mindful and when the time allows gently in the voice. For example pushing your voice in dramatic sound to fullfill the requests of dramatic sound is a completly wrong path and the risk is there of falling into bad habits of tension and other compensations that will be difficult to unlearn. In my opinion and according to my results in my own professional life and in the performance life of my artists it is a healthier way first to show the singer the special kind of self-awareness, so that he or she feels that every operasound has to be sung without strain in the voice. The singer needs patience to go through this process then he or she will get the way of steady progress. Once the singer has digest the healthy route to sing it is easy to put the dramatic into the piece. I remember when I sang Butterfly I started 3 months before the rehearsal time at the opera house started to sing it into my voice and to learn everything around the character etc. Then, when stagerehearsals start, I felt so easy in the part that I could fully concentrate on the character and staging.
Your body sensations and your mind and your emotions work together and all three are wired into voice. To understand this and to stay attentive to the process of feeling the voice is effortless singing is the important thing for keeping your voice healthy.
In my everyday teaching I see that it takes the crystal clear intention of the singer to trust in this profound work process. Singers who get involved in my special well-foundet way of working, which I have created, experience fullfilment and success in their performamces.
The magic pill you cannot find in a quick way , the magic pill lies in trust that your day by day self work will bring the result and hopefully with the help of a trustful voice teacher you will learn in a profound training or retraining to understand your individual vocal production.
Merry Christmas and a blessed time for you and your loved ones . Toi toi toi for all my wonderful singers, who have concerts and performances coming up the next 2 weeks. Next weekly Nugget comes 2018.
You are also welcome to find out more about Methode Stimmkunst 2018
With appreciation and warmest wishes
Vera

Daily Voice Care

As a Singer you have to take conscious care of your voice.
Normally, the voice serves us automatically and we do not even think about this beautiful habit of speaking or singing, but if we have chosen to work with our voice professionally, we have to develop consciousness in dealing with this very special and personal instrument to keep it healthy.
In a series of weekly nuggets you will find some good suggestions.
You are invited heartly to join me the next couple of weeks to find out more about DAILY VOICE CARE.
First, the vocal cords work better if they are hydrated. Especially, in winter time in heated rooms they need moisture and therefore you have to drink a lot. Of course, not a lot of alcohol because this dries the vocal cords and the voice gets tired easily.

With appreciation
Vera

Mindset Discipline Goal Setting

These are topics we singers have to work on constantly . Autumn is an awesome time to do it because auditions coming up, the Theaterseason has just started etc..
Today I want to lead you to ask yourself a couple of questions that will empower you to find your individual way towards reaching your singing goals:
1st: Is your audition repertoire vocally and musically ready to present with shine?
2nd: What do you really want to achieve with your singing?
3rd: Are you doing the things you can do to achieve the most out of the opportunity you have?

MINDSET
Your mindset is really important when it comes to your singing success. Believing that you can be a good singer and performer, that there are opportunities, where you can sing either for money or just for the fun of making music is very important. You have to believe it first before it can happen that you are shining as a singer otherwise you can find yourself talking yourself down and distracted by doubts and negativity.
First you have to decide that you are going to work with determination towards your goals that goes hand in hand with being grateful for the people and things you already have in your life and the things you already have achieved.
Ask yourself the question: Why do you want to have this singing career?

DISCIPLINE
Very important in a singers life is discipline. Yeah! You calmly have to work towards your goals every single day with dedication, which means to work on your vocal technique and on your music. Keep going and that is how you make progress. I promise you will love it, when you be in the music every day and find the phrasing, solve vocal challenges of the aria or part etc.
Grab your pen and notebook and write down what is in your individual power to get your mindset and discipline in place to work towards your singing goals. Every career path starts with a clear mindset and discipline!
Wishing you a wonderful journey into your special Musicland today
Vera

Take responsibility

A teacher in a singers life is a guide to learn the craft of singing, of making music, of stage craft etc., but the singer has to do the work. To be an artist means also to take responsibility for your development. This means study, study, just simply do the work and stop finding excuses. If you want to have a career in music, you have to become like a searcher for the phrasing in the music, the building of the character and the owner of a healthy vocal technique. Good and responsible teachers can help you with knowledge and empathie, but in the end, you’re either the kind of person who can take the responsibility and work ambitious towards your dream or you’re not.
Until today after having sung 30 dramatic roles on operastages I am thankful and respectful towards all my teachers on my career path. I mention only a few here: a heartful ThankYou to David Jones and to my Music Mentor since beginning of my studies Friedrich.
So embrace your individual power.
So dive into the music studies and be active
Have a wonderful sunday
Vera

Singing Treasures

Nowadays, more then ever, the singer has to have a refined concept for a success singing path: Of course a solid healthy vocal technique but to catch the interest of managers or casting directors in operahouses the singer has to blossom into a fine unique artist; that means to portray in any singing piece taste and musicianship. A performer serving the composers art and shaping and sculptering his or her aria or artsong out of this desire is one of the privilege and duty. Then miracles can happen, the singers individual artistry melts with the composition. I remember when I studied Isolde, every day I could not wait to dig into the harmonies to understand R. Wagners intention between the colours of the orchestra and the Isolde melody lines. I studied on top of my role also the Orchestra partitura. I suggest this for every main role. Have a glimpse into the full orchestration, find your leading instruments, listen to the colours. As singers, we are part of the orchestra.
More next Friday.
Wishing you an exciting journey into your special music land.
Vera